Eltern-Feedback

„Ich kam mit meinem 10 jährigem Sohn Emil zu Tanja Puchinger – Kuster zur Behandlung, da unser Leben durch eine plötzliche, schwierige Familiensituation komplett aus dem Gleichgewicht gekommen war. Das äußerte sich bei Emil in einem massiven Leistungsabfall in der Schule durch Konzentrationsschwäche und depressiven Verstimmungen Im Alltag. Emils Selbstvertrauen sank auf Null und er war verzweifelt und ich ratlos. Tanja schaffte es durch ihre erfahrenen extrem effektiven Behandlungsmethoden, sehr viel Feingefühl und Verständnis, unser Leben schon nach einer Therapiestunde zu verbessern. Ich war sehr überrascht, wieviel sie bei meinem Sohn schon nach einer Sitzung positives erreichen konnte. Vorallem war Emil von Tanja selbst so begeistert und er fasste so schnell Vertrauen, dass er alle Tricks und Kniffe, die er von Ihr gelernt hatte, sofort in seinem Leben umsetzte. Er überraschte uns alle mit guten Noten, einer Willensstärke, Lebensfreude und einem gesunden Selbstbewusstsein. Dank Tanja geht es uns allen sehr viel besser und wir können positiv in die Zukunft schauen. Vielen Dank Tanja, du warst für uns genau zur richtigen Zeit ein rettender Engel!“
(Irina & Emil)

Feedback

„Ich habe den Flyer über das Kinder- und Jugendcoaching  bei einer Veranstaltung des Eltern-Kind-Zentrums mitgenommen. Ewig habe ich ihn mit mir herumgetragen, bevor ich Kontakt mit Tanja aufnahm. Unser Sohn war immer schon sehr ruhig und hatte wenig Selbstbewusstsein. Wir haben ihn aber liebevoll unterstützt und somit gab es keine großen Probleme. Mit der Pubertät kam dann aber einiges aus dem Gleichgewicht und wir wussten uns nicht mehr zu helfen. Unser Sohn wollte seine eigenen Wege gehen, fand aber nicht so recht die Spur. Durch die Unterstützung von Tanja wurde er selbstsicherer und konnte mit Niederlagen besser umgehen. Zudem hatte er Dank des Alpha-Lernings einen entspannteren Schulalltag. Vielen Dank!“ (Sonja K.)

„Ich habe Simone bei einem Seminar kennen gelernt. Anfangs dachte ich: „Kinder- und Jugendcoaching“ das geht jetzt doch etwas zu weit.“ Als meine Tochter dann abends immer so schwer einschlafen konnte, weil ihr so viele Dinge durch den Kopf gingen, haben wir mit nur zwei Sitzung die Sache in den Griff bekommen.“ (Bianca R.)

„Wir gingen zum Kinder- und Jugendcoaching, weil unser Sohn schon zweimal durch die theoretische Führerscheinprüfung durchgefallen war. Er lernte mit seinen Versagensängsten umzugehen und wurde insgesamt spürbar selbstbewusster. Durch die systemische Herangehensweise – das Kind ist in ständiger Wechselbeziehung mit seinem Umfeld – haben auch meine Frau und ich in zwei separaten Sitzungen einiges gelernt und können nun besser auf Störungen im Familienalltag eingehen.“ (Klaus und Regina S.)